Freie Fahrt statt Bußgeld oder Fahrverbot.

Die Anzahl der Umweltzonen wird auch weiterhin zunehmen.

Ebenso werden die Zufahrtsbedingungen teilweise weiter verschärft und oft darf nur noch mit einer grünen Plakette der ausgeschilderte Bereich befahren werden. Fahrzeuge ohne Umweltplakette dürfen in eine Umweltzone nicht einfahren, sonst drohen 40,- Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Fahrzeug schadstoffreduziert ist oder nicht. Relevant ist die Plakette, die rechts unten an der Frontschutzscheibe anzubringen ist. Über den aktuellen Stand der aktiven und geplanten Umweltzonen informiert das Umweltbundesamt unter dem Link Umweltzonen in Deutschland. Wir empfehlen, die Plakette rechtzeitig zu erwerben.

Nachrüsten statt Umweltbelastung und Fahreinschränkungen.

Damit Sie auch zukünftig freie Fahrt haben, ist es ist  sinnvoll, die Nachrüstmöglichkeiten für Fahrzeuge zu nutzen.

Sprechen Sie mit uns darüber.